Tipp des Monats 05/2021

Welcher „Smarthome-Typ“ bin ich?

Überall liest und hört man inzwischen vom „smarten“ Home. Dabei hat jeder andere Vorstellungen, was in den eigenen vier Wänden sinnvoll automatisiert werden sollte.

Insbesondere in der Kundenberatung ist es wichtig zu wissen, welche grundsätzlichen Kategorien an Funktionen für Ihren Kunden interessant sind. Aber auch für sich selbst ist es womöglich interessant zu erfahren, welcher Smarthome-Typ man ist.

Deshalb haben wir einen einfachen Test entwickelt, um den jeweiligen „Smarthome-Typ“ ermitteln zu können. Weiterlesen

Lehrgang Logo

Online-Lehrgang – Top Bewertungen!

Super Zufriedenheit:  Im Durchschnitt bewerten die Teilnehmer unseren ONLINE-Lehrgang im Jahr 2020 mit der Note 1,6! 🙂 Vielen Dank dafür!

Dank intensiver Erfahrung in der webbasierten Schulung durch den Referenten, Herrn Prof. Michael Krödel, werden auch beim Online-Lehrgang viele praxisorientierte Themen erarbeitet. Zudem kommunizieren die Teilnehmer interaktiv mit dem Dozenten und auch untereinander ist ein Austausch möglich und gewünscht. So können ganz individuelle Fragen geklärt werden.

Für 2021 haben wir weitere Termine geplant: Informationen und Anmeldung IGT-Lehrgang

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

IGT-Videos online

Wir haben unser beliebtes IGT-Video zum Thema „Wie plane ich ein Smart Home?“ aktualisiert. Sie können es unter folgendem Link erreichen:

Weiterleiten zum Smart Home-Video (YouTube)

 

Zudem haben wir ein Video für Sie erstellt, um Ihnen einen Überblick über unsere Weiterbildungsangebote zu vermitteln:

Weiterleitung zum Weiterbildungs-Video (YouTube)

Schauen Sie doch mal rein! 🙂

Tipp des Monats 04/2021

Vergleich der Funkprotokolle im Umfeld von „Smart Buildings“

Im Oktober 2020 hatten wir über unsere „Vergleichsstudie zu Smart Building Funkprotokollen“ berichtet. Inzwischen haben sich ein paar wenige Aktualisierungen ergeben, sodass wir diese Studie angepasst haben.

Im Grunde haben sich dabei „nur“ die Ergebnisse von zwei Protokollen verändert – im Detail LoRa und Thread. Dies erscheint uns wichtig genug, die Aktualisierung zu kommunizieren.

Im Umfeld der Raumautomation kommen zunehmend funkbasierte Übertragungsprotokolle zum Einsatz. Dabei steht eine Vielzahl an Protokollen zur Auswahl und es drängt sich die Frage nach einem Eignungsvergleich auf. D.h. wie gut oder schlecht ist ein Funkprotokoll im Vergleich zu den anderen? Weiterlesen

EnOcean – Web-Seminar mit Prof. Dr. Michael Krödel

Die EnOcean GmbH hat am 15.04.21 ein kostenloses Web-Seminar mit dem Thema „Förderung von Maßnahmen der Gebäudeautomation durch das BAFA Förderprogramm BEG“ durchgeführt. Der Referent war Prof. Dr. Michael Krödel, Geschäftsführer vom IGT.

Eine Aufzeichnung finden Sie auf dem EnOcean-YouTube Kanal:

Weiterleiten zu YouTube

Das erwähnte White Paper können Sie hier downloaden:

Kostenloser Download „Whitepaper“ (PDF)

Weitere Informationen zu EnOcean können Sie der Webseite entnehmen:

Weiterleiten zur EnOcean Alliance

 

Tipp des Monats 03/2021

GEIG (Gebäude-Elektromobilitätsinfrastruktur-Gesetz) von Bundestag und Bundesrat beschlossen!

In Bezug auf die E-Mobilität-Ladeinfrastruktur besteht Handlungsbedarf! Die Zahl der Neuzulassungen von Elektrofahrzeugen nimmt zu und so steigt auch der Bedarf an Ladepunkten.

Aus diesem Grunde wurde von Bundestag und Bundesrat das GEIG (Gebäude-Elektromobilitätsinfrastruktur-Gesetz) beschlossen. Noch ist es nicht offiziell in Kraft, denn es fehlt noch die Unterschrift des Bundespräsidenten und die Veröffentlichung im Bundesanzeiger. Aber das scheint nur eine Frage der Zeit zu sein – somit ist es eine gute Gelegenheit, sich bereits jetzt mit den Kernaussagen zur Ladeinfrastruktur und der Notwendigkeit der kommunikativen Einbindung in Gebäude zu befassen. Weiterlesen

Tipp des Monats 02/2021

Förderung von Maßnahmen der Gebäudeautomation durch das BAFA-Förderprogramm BEG (Bundesförderung für effiziente Gebäude)

Zum 01. Januar 2021 wurde von der BAFA das Förderprogramm BEG (Bundesförderung für effiziente Gebäude) ins Leben gerufen. Dieses umfasst auch die Förderfähigkeit von Einzelmaßnahmen der Gebäudeautomation.

Für das Wohngebäude werden einige konkrete förderfähige Maßnahmen aufgeführt. Für das Nichtwohngebäude ist grundsätzlich alles förderfähig, was zur Gebäudeautomations-Effizienzklasse „B“ der DIN V 18599 führt. Letztere ist wiederum ein Extrakt der EN 15232.

Einen Überblick über die Aspekte hinsichtlich der Automation sowie eine praktische Arbeitsdatei werden in diesem „Tipp des Monats“ vorgestellt. Weiterlesen

Web-Seminar

Web-Seminarreihe „Smart Building und E-Mobility“ – neue Termine

Unsere Web-Seminarreihe mit 4 einzeln buchbaren Modulen der Themen „Smart Building und E-Mobility“ geht in die nächste Runde:

Modul 1: (Energierechtliche Anforderungen aufgrund vom Gebäudeenergiegesetz (GEG) inkl. DIN V 18599 und EPBD)

Mittwoch, 05.05.2021 – 14 Uhr

Modul 2: (Energieeffizienz durch Automation?)

Mittwoch, 12.05.2021 – 14 Uhr

Modul 3: (Markttrend „Building IoT“, Building Management Systeme)

Mittwoch, 16.06.2021 – 14 Uhr

Modul 4: (E-Mobility)

Mittwoch, 14.07.2021 – 14 Uhr

Online-Anmeldung Weiterlesen

Tipp des Monats 01/2021

IT-Aspekte für E-Mobility Ladestationen

Bei der Haushaltssteckdose ist alles ganz einfach. Den Stecker von Staubsauger, Handynetzteil oder Fön muss man einfach nur in die Steckdose einstecken und schon kann sich das entsprechende Haushaltsgerät den benötigten Strom „ziehen“. Im Bereich von E-Mobility Ladestationen, d.h. Ladesäulen oder Wallboxen, ist das anders. In vielen Fällen sollte eine Ladesäule „kommunikativ“ eingebunden sein – um sich z.B. eine maximal verfügbare Stromstärke mit anderen Ladestationen zu teilen. In Summe muss ergänzend zu einer LAN-Schnittstelle auch ein gemeinsames „höherwertiges“ Protokoll wie OCPP auf allen Seiten unterstützt werden und die E-Mobility Ladestation muss grundlegende IT-Anforderungen erfüllen. Weiterlesen

Tipp des Monats 12/2020

Whitepaper zum Thema: „Künstliche Intelligenz in der Gebäudeautomation“

Stellen Sie sich ein Gebäude einer Firma mit Wechselarbeitsplätzen und Home-Office-Anteil vor, bei dem ein Mitarbeiter bereits vorab seinen Arbeitsplatz buchen kann und dazu Prognosen zur Gebäudeauslastung, dem Kantinenandrang am betreffenden Tag und dem Parkplatzangebot erhält.

Oder ein Gebäudemanagementsystem, welches den Facility Managern bei Bedarf Empfehlungen zu vorgezogener Wartung der einen oder anderen Komponente erstellt, da diese durch erhöhten Energieverbrauch auffällig geworden ist und möglicherweise auch zeitnah ausfallen kann.

Oder eine optimiert betriebene Gebäudeautomation, die ein Gebäude mit 20% weniger Energiebedarf betreibt. Weiterlesen