„Smart Home für Fensterbauer“ Seminar am 26.11.19 in Rosenheim

Das ift in Rosenheim veranstaltet am 26.11.19 ein Tagesseminar zu „Smart Home für Fensterbauer“. Herr Prof. Krödel wird als Referent dabei sein.

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten Zum ift weiterleiten

Tipp des Monats 10/2019

Smart Home-Fragebogen neu als PDF-Formular

Von unseren „Smart Home-Fragebogen“-Anwendern sind wir angesprochen worden, ob es nicht auch eine digitale Version gibt, die die Kunden direkt am PC ausfüllen können. Diesem Wunsch sind wir gerne nachgekommen und freuen uns, Ihnen jetzt den Fragebogen als PDF-Formular zur Verfügung stellen zu können!

Sie können den Fragebogen Ihren Kunden per E-Mail schicken, diese können ihn nun direkt am PC ausfüllen und Ihnen online wieder zurück schicken. Dieses erspart allen Beteiligten viel Papier, Zeit und Kosten!

Weitere Informationen zum Fragebogen und den Link zum neuen e-Formular gibt es hier:

Zum Smart Home-Fragebogen weiterleiten

Tipp des Monats 09/2019

Aktualisierte Anlagenschema-Konfiguratoren

Wer sich mit der Energieeffizienz von Gebäuden befasst, kommt nicht um Anlagenschemata herum. Diese repräsentieren in graphischer Form den Aufbau von Heizungs-, Lüftungs- oder Klimaanlagen. Also muss man in der Lage sein, ein Anlagenschema schnell und pragmatisch zu erstellen (z.B. nach einer Ortsbegehung oder dem Gespräch mit dem technischen Betriebspersonal).

Für diesen Fall hat das Institut für Gebäudetechnologie sogenannte „Konfiguratoren“ entwickelt, mit denen man sich ein Anlagenschema durch Blättern zusammenstellen kann. Diese wurden nun aktualisiert und stehen auf der Webseite kostenfrei zum Download (Link siehe unten) zur Verfügung. Weiterlesen

Tipp des Monats 08/2019

Gebäudeautomations-Planungshilfe der AMEV

Die Anforderungen an Gebäude hinsichtlich Energieeffizienz, Sicherheit und Komfort wachsen ständig. Besonders nimmt die Anforderung zu, dass sich Gebäude flexibel auf die Nutzung einstellen sollen (u.a. durch die EPBD2018). Diese Anforderungen werden von der Gebäudeautomation erfüllt– sofern diese korrekt geplant wird.

Als empfehlenswertes Dokument gibt es eine Planungshilfe der AMEV (Arbeitskreis Maschinen- und Elektrotechnik staatlicher und kommunaler Verwaltungen), die aktualisiert und mit praktischen Anwendungshinweisen ergänzt wurde. Weiterlesen

Tipp des Monats 07/2019

Elektrosmog – Unerkannte Sünder und Schutzmaßnahmen

Zum Thema „E-Smog“ existieren extrem unterschiedliche Ansichten. Die einen tun dies als esoterischen Unsinn ab – die anderen sind ausgesprochen besorgt aber verdächtigen die falschen Verursacher.

Wer mit konkreten Messgeräten nachmisst, wird feststellen, dass das Thema nicht ignoriert werden sollte und die echten „Sünder“ oft ganz andere wie vermutet sind. Mit diesem Wissen lässt sich die tatsächlich vorhandene Gefährdung auf Organismen identifizieren und reduzieren.

Weiterlesen

Seminar Geschäftsmodell

IGT-Tagesseminar hat erfolgreich stattgefunden

Am 26. Juni fand unser Tagesseminar „Geschäftsmöglichkeiten im Bereich Smart Building“ in Ottobrunn statt.

Trotz der sommerlichen Höchsttemperaturen waren die Teilnehmer mit Begeisterung bei der Sache. Sie lernten in dem Seminar unter der Leitung von Prof. Dr. Krödel nicht nur welche Geschäftsmöglichkeiten es im Bereich Smart Building gibt, sondern erfuhren auch unter anderem die aktuellen gesetzlichen Anforderungen. Am Ende waren die Teilnehmer sogar in der Lage ein Lastenheft zu erstellen!

Das Seminar bekam von den Teilnehmern die herausragende Durchschnittsnote von: 1,29! Vielen Dank dafür! 🙂

Besonders gut gefallen haben ihnen die interaktive Lernatmosphäre und der Bezug zu den vielen Praxisbeispielen.

***NEU***NEU***NEU***NEU***

Unser neues Tagesseminar mit dem Titel „Smart Building und E-Mobility“ findet am Mittwoch, 27.11.2019 in Ludwigsburg bei Stuttgart statt!

Wir haben dieses an die neuesten Marktentwicklungen angepasst und die aktuellen Themen „Elektromobilität“, „Energieeffizienz durch Automation“, „energierechtliche Anforderungen“ (EnEV/EPBD/GEG) und „IoT“ stärker mit aufgenommen. Haben auch Sie Interesse?

Weitere Informationen zu den Inhalten und das Anmeldeformular erhalten Sie hier:

Zum Seminar „Smart Building und E-Mobility“

 

Tipp des Monats 06/2019

Fördermöglichkeiten im Bereich Smart Building

Seit Jahrzehnten fördert die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) Modernisierungen und Sanierungen im Gebäudebereich. Dies schließt inzwischen auch die Umsetzung von Smart-Home-Anforderungen mit ein – sofern diese zielgerichtet im Sinne von Energieeffizienz, Einbruchschutz oder altersgerechten Umbau eingesetzt werden.

Weitere Informationen dazu lesen Sie auf unserer neuen Unterseite zu den Fördermöglichkeiten im Bereich Smart Building:

Zur Seite „Fördermöglichkeiten im Bereich Smart Building“

EnOcean Perpetuum

EPBD 2018 – Analyse im Auftrag von EnOcean Alliance

Anfang des Jahres veröffentlichte die EnOcean Alliance in ihrem Perpetuum unsere Analyse zur EPBD 2018 unter dem Titel: „Die europäische Gebäuderichtlinie wurde novelliert – und nun?“.

Lesen sie hier den Artikel von Prof. Dr. Michael Krödel: Artikel „EPBD 2018“ – Perpetuum

Tipp des Monats 05/2019

Haus-Automatisierung.com – Webportal im Bereich „Smart Home“

In diesem Tipp des Monats möchten wir Ihnen ein sehr interessantes Webportal vorstellen, das unserer Ansicht nach jeder mit Interesse an Smart Home kennen sollte: das Portal „Haus-Automatisierung.com“.

Das Portal bietet Wissenswertes rund um das Thema „Smart Home“ und wird betrieben von Matthias Kleine (Softwareentwickler, Blogger, Videograf und Trainer aus Paderborn), der sich zum Ziel gesetzt hat, Smart Home für jedermann verständlich und praxisnah zu vermitteln.

Weiterlesen

Tipp des Monats 04/2019

Einfluss der Gebäudeautomation auf den Energieausweis

Seit dem 01. Januar 2014 gilt bereits: Kein Energieausweis ohne Berücksichtigung der Gebäudeautomation. So lauten zumindest die gesetzlichen Vorschriften in Form der EnEV 2014 bzw. deren Verschärfung zum 01.01.2016. In der Praxis tun sich allerdings die Hersteller von Berechnungssoftware schwer, die Fragen der Gebäudeautomation vollständig zu berücksichtigen.

Im Rahmen einer aktualisierten Studie wurde an der Hochschule Rosenheim erneut untersucht, welche Berechnungsprogramme die Fragen der Gebäudeautomation umgesetzt haben und wie groß die Auswirkungen auf den Energieausweis sind. Fazit: Sechs Softwareprogramme sind bereits so weit. Dabei beträgt der mittlere Einfluss der Gebäudeautomation auf den Jahresprimärenergiebedarf im Durchschnitt 13,4 %. Weiterlesen