Neuer wissenschaftlicher Beirat des GIH Bundesverbandes

Der GIH Bundesverband gründete einen wissenschaftlichen Beirat zum Austausch zwischen führenden Wissenschaftlern, Entscheidungsträgern und dem GIH über aktuelle und insbesondere zukünftige Themen rund ums energetische Sanieren und Bauen sowie die Energiewende. Auch Prof. Dr. Michael Krödel wurde als Mitglied des Beirates aufgenommen.

Die hierbei gewonnenen Erkenntnisse sollen helfen, den Energieberaterverband inhaltlich für die Zukunft auszurichten.

Neben den aktuellen politischen Herausforderungen wurden die Haupthemmnisse, die derzeit die Umsetzungen der Energiewende inbesondere im Gebäudebereich erschweren, diskutiert und mögliche Lösungen erarbeitet. Die Teilnehmer überlegten sich, wie dadurch die Energieberatung in einem immer komplexeren Umfeld mit steigenden Anforderungen in Zukunft ausgerichtet werden sollte.

GIH – wissenschaftlicher Beirat

 

Tipp des Monats 09/18

Smart Home Kongress in Nürnberg

Am 23./24. Oktober 2018 findet in Nürnberg der Smart Home Kongress statt – eine gemeinsame Veranstaltung der SmartHome Initiative Deutschland und Bayern Innovativ.

Die Veranstaltung ist so interessant und empfehlenswert, dass wir dieser den aktuellen „Tipp des Monats“ widmen. Weiterlesen

Tipp des Monats 08/18

Smart Home Ready?

Beim Neubau von Wohngebäuden kommt es oft vor, dass man sich zunächst gegen eine Smarthome-Installation entscheidet. In Konkurrenz mit Gartengestaltung, Kücheneinrichtung & Co. und gleichzeitig begrenztem Budget zieht das Smart Home oft den Kürzeren.

Was ist aber, wenn man ein paar wenige Jahre später genau solche Smarthome-Funktionen nachrüsten möchte? Was hätte man beim Bau (mit wenig Zusatzaufwand) beachten sollen? Wann kann man einen Neubau als „Smart Home Ready“ bezeichnen? Weiterlesen

Tipp des Monats 04/18

E-Fahrzeuge: Leasen oder kaufen?

Insbesondere für Firmen können die Leasingraten eines E-Fahrzeugs günstiger sein als die Leasingraten für „konventionelle“ Fahrzeuge (Benziner/Diesel).

Die Firma Richter R&W Steuerungstechnik GmbH, Kirchahorn hat in Zusammenarbeit mit der Universität Bayreuth unterschiedliche Szenarien1 untersucht, die zu interessanten Ergebnissen geführt haben. Weiterlesen

Tipp des Monats 03/18

Checkliste „Building Management System“

Die Zuständigkeiten innerhalb der Ebenen der Gebäudeautomation verlagern sich. Schlagworte wie „Smart Building“ oder „Cognitive Building“ verdeutlichen, dass es bei der Automation in modernen Gebäuden um weit mehr geht, als die reine Regelung der Raumtemperatur, das präsenzbasierte Schalten von Licht oder den energieoptimierten Betrieb der Anlagentechnik.

Die dazu erforderliche zusätzliche „Intelligenz“ wird über leistungsfähige Software bereitgestellt, die auf Computern in der sogenannten „Manage- mentebene“ läuft. Damit wandelt sich die klassische GLT (Gebäude- Leittechnik) zum BMS (Building Management System). Weiterlesen

Tipp des Monats 02/18

Dimensionierung von PV-Anlagen und Batteriespeicher für Wohngebäude

Wie weit kann eine Photovoltaik-Anlage (PV-Anlage) den elektrischen Energiebedarf eines Wohngebäudes so decken, dass eine maximale Autarkie – d.h. möglichst geringe Abhängigkeit vom öffentlichen Energieversorger – erreicht wird? Welche Dimensionierung ist optimal?

Ist es sinnvoll, einen lokalen Batteriespeicher zu nutzen und wenn ja, in welcher Größenordnung?

Weiterlesen