Gebäudeautomations-Planungshilfe der AMEV

Die Anforderungen an Gebäude hinsichtlich Energieeffizienz, Sicherheit und Komfort wachsen ständig. Besonders nimmt die Anforderung zu, dass sich Gebäude flexibel auf die Nutzung einstellen sollen (u.a. durch die EPBD2018). Diese Anforderungen werden von der Gebäudeautomation erfüllt– sofern diese korrekt geplant wird.

Als empfehlenswertes Dokument gibt es eine Planungshilfe der AMEV (Arbeitskreis Maschinen- und Elektrotechnik staatlicher und kommunaler Verwaltungen), die aktualisiert und mit praktischen Anwendungshinweisen ergänzt wurde.

Fokus: Öffentliche Gebäude und übergreifend für alle Gewerke

Der offizielle Titel der Planungshilfe lautet „Planung, Ausführung und Betrieb der Gebäudeautomation in öffentlichen Gebäuden“. Damit wird ersichtlich, dass der Inhalt insbesondere für größere, anspruchsvolle Gebäude inklusive der dort üblichen Anlagenautomation (d.h. Automation von Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen) gedacht ist.

Dies ist deshalb besonders sinnvoll, da diese Anlagenbereiche meist nicht übergeordnet, sondern oft durch unterschiedliche Planer und womöglich auch zeitlich versetzt geplant werden. Dabei ist gerade das Zusammenspiel aller größeren Anlagenkomponenten für die ganzheitliche Energieeffizienz von entscheidender Bedeutung.

Die Planungshilfe richtet sich sowohl an die TGA-Planer (TGA: Technische Gebäudeausrüstung) als auch an die Facility Manager bzw. Betreiber der Gebäudeautomationssysteme. Neben einer guten Übersicht über die wesentlichen Aspekte der Gebäudeautomation (Systemarchitekturen, Kommunikationsinfrastruktur etc.) sind viele Informationen inkl. Checklisten für die Prozesse der Ausschreibung, Inbetriebnahme und Abnahme enthalten.

Zu den einzelnen Planungsphasen der HOAI sind beispielhafte Leistungsbilder aufgeführt und zudem Datenpunkt-Kostenkennwerte zur frühzeitigen Abschätzung der Gesamtkosten enthalten.

Die Planungshilfe steht sowohl auf der IGT-Webseite unter Weiterbildung/Skripte und Tutorials (unten) wie auch auf der Webseite der AMEV zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Tipp des Monats als PDF

Kommentieren

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht! Ihre Nachricht wird zeitnah veröffentlicht!